File

  • Category / Instrument
    Soprano and 5 instruments
    fl / cl / vl / vlc / pno
  • Duration
    15'
  • Dedication
    in memoriam Philippe Moret and Alastair Day
  • Award
    Prix Beethoven de la Ville de Bonn (1986)
  • Published
    01/01/1983
  • Premiere
    ERA, Genève (Switzerland)
    1983
    Charlotte Hoffmann (S)
    Ensemble Contrechamps
    Philippe Albera (conductor)
Order

Audio sample

Pdf sample

Download a pdf file

Contact

Michael Jarrell's works are published by Editions Henry Lemoine :

27, boulevard Beaumarchais
75004 PARIS
France
Tel. : +33 (0)1 56 68 86 74
www.henry-lemoine.com

Works

Trei II

Note

Trei II is based on an earlier piece for solo voice which dealt with the phenomena of the "triplication", of a person ("Trei" means three in old French), and the psychological inability to express oneself. I wanted to take this idea up again with the instrumental formation of Schoenberg's Pierrot Lunaire. The "triplication" concept is expressed, notably, by an alternation of different tempi, juxtaposed without transition, and by the use of texts in French (François Le Lionnais), in German (Konrad Bayer) and in English (Richard D. Laing).

Michael Jarrell

Recordings

1 CD Accord, 461 764-2
Trei II - Modifications - Eco - Trace-Ecart
Ensemble Contrechamps, G. Bernasconi

1 CD Accord, Eco
Assonance III - Eco IIb - Aus bebung - Trei II - Essaims-cribles
Ensemble Accroche Note, Jean-Philippe Wurtz



Trei II wurde für das Ensemble Contrechamps geschrieben und von ihm unter der Leitung von Philippe Albèra, mit der Solistin Charlotte Hoffmann, am 20. Oktober 1982 in Genf uraufgeführt. Dieses Stück ist an ein älteres Werk für Solostimme angelehnt, welches sich mit dem Phänomen der Dreiteilung einer Person (Trei bedeutet in Altfranzösisch drei) und deren psychischem Unvermögen sich mitzuteilen, befasst. Ich wollte diese Idee mit der Besetzung des Pierrot Lunaire von Schönberg wiederaufnehmen. Das Phänomen der Dreiteilung taucht in der Wechselfolge der verschiedenen, gleitend übereinandergelagerten Tempi und im Einsatz von Texten in französischer - (François Le Lionnais), deutscher - (Konrad Bayer) und englischer Sprache (Richard D. Laing) auf.

Michael Jarrell

Works index
© Michael Jarrell